Browsing Tag

Tote Bag

DIY

Gelb

Mai 5, 2019


Passend zum Summer an der hoffentlech viller Sonn hunn ech e puer summerlech Akafskierf gebitzt.

(Dieser Post enthält Werbung in eigener Sache und wegen Verlinkung).

Ich glaube ich habe es schon mal hier erwähnt, dass die Farben Gelb und Rosa nicht zu meinen Lieblingsfarben gehören, insbesondere wenn es um die Kleiderwahl geht. Diese Farben findet man vergeblich in meinem Kleiderschrank und wenn ich mich dann mal dazu überreden lasse, doch noch ein Teil in einer dieser Farben zu kaufen, so hängt es unbenutzt ein paar Jahre im Schrank, bevor ich es verschenke oder in die Kleidersammlung gebe.

Bei anderen Gelegenheiten gehören dann aber beide Farben oft zu meinen Favoriten, so z.B. bei der Auswahl von Blumen. Gelbe und rosa Tulpen landen sehr oft in der Vase oder auf Bildern, ich mag sie sogar lieber als die klassisch roten.

Beim Nähen von Accessoires, Dekorationsartikeln oder Taschen greife ich dann auch gerne mal zu gelben oder pinken Stoffen, wahrscheinlich weil ihr Anblick einfach positiv auf die Stimmung wirkt und die Farben “good vibrations” verbreiten.

Diese drei geräumigen Einkaufstaschen (oder wie man jetzt im Fachjargon sagt: Tote Bags) habe ich aus einem Vintage-Laken aus den 70zigern genäht. Sie sind nicht gefüttert, sondern haben französische Nähte (auch Kappnaht genannt), eine Art der Nahtversäuberung die ich sehr mag. Die langen Henkel habe ich mal auf eine andere Weise befestigt, und zwar in einer Falte, was auch dazu führt, dass der obere Rand der Tasche etwas schmaler ist als der untere.

Auf der Suche nach etwas Dekoration für die Taschen fand ich noch ein paar bedruckte Stoffquadrate, die ich von einem Kalender der uns nahestehenden NGO “Aide à l’Enfance de l’Inde et du Népal” aufgehoben hatte. Ich habe diese hübschen Stoffquadrate schon öfters verarbeitet und bin etwas traurig, dass die NGO die Kalender nicht mehr produziert.

Wie gefallen Sie Euch? Bald ist ja Muttertag (in Deutschland am 12.5. und hier in Luxembourg am 9.6.) und so ein gute Laune verbreitender Shopper, der sich zudem recht klein zusammenfalten lässt, wäre doch ein schönes Geschenk, oder? Nun denn, die 3 gibt es zu kaufen und zwar in meinem kleinen Etsy-Shop “Vide Grenier Couture“. Schaut doch einfach mal vorbei!

Ich hoffe, die Übersdosis an Gelb in diesem Blogpost hat etwas Sonnenschein und gute Stimmung verbreitet und in diesem Sinne wünsche ich Euch allen eine gutgelaunte Woche.

Lasst es Euch gutgehen!

Claudine



DIY

Event: Upcycle your textile und eine neue Einkaufstasche

Oktober 3, 2015

Den Mëttwoch, 7. Oktober, fënnt an den Rotondes nees dee flotten Event “Upcycle your textile” statt. D’Caritas an d’Rotondes lueden jiddereen an, op e bitzen kann oder net, fir ab 18.00 Auer laanscht ze kommen an zesummen a verschiddenen Workshops aus ale Kleeder Neies z’erschaafen. Sou weisen ech z.B. wat een esou aus sengem Liiblings-T-Shirt zaubere kann.

b77802c9ec Nächsten Mittwoch finden in Luxemburg Stadt in den “Rotondes”, in Kollaboration mit Caritas, zum dritten Mal die “Upcycle your textile“-Workshops statt. Ob man nähen kann oder nicht, hier kann man aus alten Klamotten in geselliger Runde einzigartige Objekte erschaffen, unter fach”frau”licher Leitung oder sich gegenseitig inspirierend. Ich habe mich sehr gefreut, als Daniela von der “Caritas” mich im Frühjahr gefragt hat, ob ich nicht auch Lust hätte, einen Workshop zu leiten. Gerne! und so zeige ich am Mittwoch allen Interessierten, was man so aus seinem Lieblings-T-Shirt zaubern kann. Nicht vergessen T-Shirts mitzubringen!

Übrigens hatte ich letzten April hier schon mal über dieses Event berichtet: “Upcycle your textile“.

T-shirt Ein paar “Modelle” haben Mademoiselle Merlanne und ich schon für Mittwoch vorbereitet, darunter coole Shirts oder Taschen, die man ohne zu nähen herstellen kann.

 

 

 

 

IMG_1950-2

Für diese Tasche braucht man hingegen eine Nähmaschine und Stoff für’s Innenfutter. Ja, ja, ich gebe es zu, es ist wieder eine meiner üblichen Einkaufstaschen. Doch was soll ich sagen, seit im Januar 2004 die Firma “V…Lux”, in enger Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium und des luxemburgischen Handelsdachverbandes, die Aktion “Wiederverwendbare Einkaufstasche” gestartet hat, ist es in Luxemburg ein absoluter “no go”, an der Supermarktkasse noch nach einer Einweg-Einkaufstüte zu fragen. Anscheinend sind wir in Luxemburg seither richtige Meister, was die Nutzung von wiederverwendbaren Einkaufstaschen angeht und da ich die handelsüblichen Plastiktaschen nicht so toll finde, nähe ich mir immer wieder neue Taschen, die hübsch anzusehen sind und zu meinem Kleidungsstil passen.

IMG_1961

Diese Tasche ist enstanden, als eines meiner absoluten Lieblings-T-Shirts einfach nicht mehr “ausgehwürdig” war (und die üblichen “geheimnisvollen” Löcher in Taillenhöhe, die auf einmal in allen T-Shirts auftauchen, aufwies). Ich mochte das Shirt sehr, nicht zuletzt wegen seines sonderbaren, recht surrealistischen Prints. Es hat also ein zweites Leben verdient und darf mich nun auf meinen Shoppingtouren begleiten.

Noch nicht genug von Einkaufstaschen? Dann schaut mal hier rein:

Tasche mit Paisley-Muster
Falling in Love
Hippie-Totebag

Verlinkt mit:

Crealopee 12+Taschen+12+MonateVorlage