Browsing Tag

Nikolaustag

Kulinarisches

Boxemännercher (oder… Merlanne junior backt – Part 3)

November 27, 2015

 

“So, Mamma, Boxemännercher, kann een déi och selwer baken?” huet de Merlanne Junior mech deslescht gefrot. Abee jo, alles kann ee selwer baken, och d’Boxemännercher vum Kleeschen.

Was wäre Nikolaustag ohne “Boxemännercher? In Luxemburg werden am 6. Dezember die Kinder vom heiligen Nikolaus reich beschenkt. Am Abend davor werden die leeren “Teller” aufgestellt mit der Hoffnung, dass am darauffolgenden Morgen der Nikolaus nicht vergessen hat vorbeizukommen und seine Geschenke abzulegen. Und wehe, es fehlt das “Boxemännchen“!

IMG_2781

Die Hefemännchen, deren Name frei übersetzt “Männchen mit Hose” heisst (woher dieser Name stammt, ist mir ein Rätsel), erfreut seit Generationen die Kinder Luxemburgs. Und ehrlich gesagt, nicht nur die Kinder. Ich komme nicht darum herum, in den Monaten November und Dezember den einen oder anderen “Boxmännchen” zu verspeisen, am liebsten aufgeschnitten mit Butter bestrichen. Ach, da kommen bei jedem Bissen Kindheitserinnerungen auf!

IMG_2795

Gestern wollte mein Backspezialst Merlanne junior mal wieder Hand an den Teig legen und fragte, ob man nicht auch “Boxemännercher” selber backen kann. Sicher kann man das, alles kann man selber backen, habe ich ihm erklärt und wir haben unsere Koch- und Backbücher nach einem passenden Rezept durchstöbert.

In Maischi Tibesart’s Buch “Die Luxemburger Küche heute” sind wir fündig geworden. Merlanne junior hat mich aus der Küche gescheucht und los ging’s.

Hier nun das Rezept:

Zutaten:

500 g Mehl
20 g Hefe
2 EL Zucker
250 ml lauwarme Milch
10 g Salz
2 Eier
100 g Butter
1/2 Tasse Puderzucker für den Zuckerguss

Als erstes gebt Ihr das Mehl in die Backschüssel, drückt in die Mitte eine Mulde, in die Ihr die Hefe hineinbrökelt sowie 1 EL Zucker und etwas lauwarme Milch. Das rührt Ihr dann mit etwas Mehl zu einem glatten Vorteig und lasst diesen mit einem Küchentuch zugedeckt 15 Minuten gehen (da hat Junior mich dann doch zu Rate gezogen, denn das mit dem Hefe “gehen lassen” kannte er noch nicht).

Als nächstes werden das Ei, der restliche Zucker, das Salz, die restliche Milch und die Butter hinzugefügt und alles gut vermischt und geknetet (Juniors Lieblingsmoment: Teig mit den Händen kneten). Wieder zugedeckt etwa 20 Minuten  gehen lassen.

Danach den Teig nochmals gut durchkneten, kleine Portionen abtrennen und zu flachen “Würsten” formen. Die legt Ihr dann auf das mit Backpapier belegte Backblech, klopft sie etwas flach und formt die Kuchenmännchen. Das geht am besten so: mit einem Messer wird erst unten in der Mitte ein senkrechter Schnitt gemacht. Das sind die Hosenbeine, die etwas auseinandergezogen und schön geformt werden. Dann macht Ihr etwas höher auf beiden Seiten diagonale Schnitte für die Arme. Arme etwas vom Körper ziehen und schön formen. Über den Armen auch nochmals beidseitig diagonal einschneiden und mit dem Teig darüber den Kopf formen. Danach mit dem aufgeschlagenen Ei bepinseln.

Jetzt könnt Ihr noch mit Schokostückchen oder Rosinen Augen und Knöpfe eindrücken und ab in den auf 180 bis 200 Grad vorgeheizten Ofen damit und etwa 30 Minuten backen. Riecht Ihr schon den Duft?

Die Kuchenmännchen sind nochmal so gut, wenn man sie zum Schluss mit Zuckerguss bestreicht. Dazu 1/2 Tasse Puderzucker in etwas Wasser auflösen und das fertige Gebäck bepinseln.

Gudden Appetit!

IMG_2810

Merlanne junior meinte, sie seien richtig gut, doch die beim Bäcker schmeckten anders. Das ist gut möglich, werden die meisten angebotenen Kuchenmännchen auch gerne aus Briocheteig gemacht. Das werden wir dann nächstes Jahr ausprobieren. Und so schlecht konnten sie auch nicht sein, den anscheinend gab es viele die in sein heutiges “Pausen”-Männchen beissen wollten.

 

IMG_2807

Ich wünsche Euch einen richtig schönen, ruhigen und friedlichen 1. Advent. Hier wird es auch die nächste Zeit etwas ruhiger: ich gönne mir den Luxus, den Computer und alles drumherum öfter mal ausgeschaltet zu lassen.

Übrigens, weitere Kreationen von Backmeister Junior gibt es hier zu bewundern (einfach auf das Bild klicken):

IMG_6558

Knusperkugeln

IMG_0707

Sandkuchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DIY, Weihnachten

Cadeau’en apaken – wat eng Freed! (Geschenkeverpackung # 1)

Dezember 5, 2014

Nach eemol schlofe goen … dann ass en do. Och wann d’Mademoiselle an de Junior net méi un de Kleeschen gleewen, sou sinn si ëmmer nach opgereegt a freeën sech fir muer. Ma tipptopp, well d’Päckelcher si gepak, d’Boxemännercher leie prett an den Owend, wa jiddereen am Bett läit, ginn d’Telleren gemaach. A wien huet bei der ganzer Saach wuel am meeschte Spaß ? Ech, sot de Geck! 🙂

Noch einmal schlafen gehen … und dann ist er da, der Nikolaus. Obwohl Mademoiselle und Junior nicht mehr an den “Klaus” und seinen Knecht glauben, so sind sie immer noch aufgeregt und freuen sich auf morgen. Zudem hat Merlanne Junior morgen zweimal “gewonnen”, denn es ist auch noch sein Geburtstag. Aber keine Angst, wir haben den Ärmsten nicht Nikolaus getauft.

Die Päckchen sind auf jeden Fall gepackt, die “Boxemännercher” (Männchen aus Hefeteig) liegen bereit und heute Abend, wenn alle schlafen, werden die Teller bestückt. Ich glaube, den größten Spaß bei der ganzen Sache habe ich 😉 .

Die Geschenke habe ich in recyceltes Packpapier eingewickelt, auf das ich mit Resten von Masking-Tape Päckchen und Christbaumkugeln geklebt habe. Mit einem schwarzen Stift habe ich die Päckchen umrandet, ihnen Schleifen aufgemalt und die Christbaumkugeln “aufgehängt”. So einfach ist es, eine originelle Verpackung zu zaubern, ohne teures Geschenkpapier und viel hübscher.

Ich wünsche Euch ein schönes Nikolausfest!

C l a u d i n e

*******************************

ATTENTION ! This Blog has been copied (cloned) several times. The only and correct URL is shown on the pictures and under this correct wordpress URL you will find the true contacts. Every other blog is an abusive copy of my intellectual property. I don’t have an e-mail address beginning with info @.

ACHTUNG ! Bis auf Weiteres mache ich an dieser Stelle darauf aufmerksam, dass mein Blog merlanne . wordpress . com mehrere Male kopiert wurde : wordpress wurde aus dem URL genommen, so dass nunmehr mehrere falsche Blogs, mit meinem Inhalt, ohne wordpress im URL im Netz stehen. Die echte URL beinhaltet das Wort wordpress. Das Impressum in den kopierten Blogs ist ebenfalls gefälscht. Die fiktive Person in dem gefälschten Impressum hat meinen Vornamen sowie einen falschen Nachnamen (z.B. Nacht). Die in diesem gefälschten Impressum angegebene E-mail Adresse ist falsch. Ich habe keine E-mail Adresse info@ …

Die echte und einzig richtige URL-Blogadresse steht als Wasserzeichen auf den Fotos. Unter dieser URL finden sich im Impressum auch die richtigen Kontaktdaten.

Ich distanziere mich hiermit von allen Inhalten, die auf ALLEN imitierten Seiten (z.B. merlanne . com und merlanne . anmodes . com) auftauchen sowie von allen Bewerbungsanfragen bei Partnern und anderen Aktionen, Käufen usw., die im Zusammenhang mit diesen imitierten Seiten gemacht wurden und werden. Das echte Blog “merlanne” hat bisher an keinem Partnerprogrammen teilgenommen und macht auch bisher keine bezahlte Werbung.

Es wurde Anzeige erstattet.