Browsing Tag

März

Luxemburg, Ostern, Reisen

Einiges los im März!

März 4, 2016

Esou lues ass des Rubrik zu enger léif gewonnener Gewunnecht ginn, déi ech net méi well mëssen. Et ass eng gutt Geleeënheet fir schonns am Ufank vum Mount duerch all déi Agenda’en ze bliederen, déi sou an d’Haus (oder an d’Mailbox) flatteren an e klenge Plang fir de Mount ze maachen. Wéi ass et bei iech, plangt der och oder loosst der iech iwwerraschen, wat de Mount sou bréngt?

(Dieser Post enthält unbeauftragte und unvergütete Werbung)

Diese Rubrik ist mittlerweile zu einer lieb gewonnenen Gewohnheit geworden, denn sie ist eine gute Gelegenheit, alle Veranstaltungskalender, die so ins Haus flattern, durchzublättern und einen kleinen Monatsplan aufzustellen. Ob wir den Plan nachher auch so umsetzen, steht auf einem anderen Blatt, aber ich bin da nicht so streng. Man muss ja flexibel bleiben.

Auf jeden Fall habe ich uns und Euch ein paar Tipps vorbereitet, was man so im Monat März alles anstellen kann, sei es hier in Luxemburg oder auch anderswo. Vielleicht ist ja auch etwas für Euch dabei?

IMG_4868

Eigentlich wollte ich jetzt im März damit anfangen, den Garten auf Vordermann zu bringen, aber ein Blick auf die Wettervorhersagen zeigt mir, dass es außer Räumen und Schneiden wohl noch nicht viel zu tun gibt, da es in der Nacht wahrscheinlich noch friert und die Sonne sich eher rar machen wird. Hoffen wir, dass die Wetterpropheten sich irren. Auf jeden Fall werde ich versuchen, dieses Jahr die Dahlien vorzuziehen und bete, dass sie dann nicht von den Schnecken gefressen werden. Frühlingsblümchen wie Primeln, Hornveilchen und Stiefmütterchen dürfen aber jetzt gepflanzt werden, sei es in Töpfe, sei es draussen ins Beet.

IMG_4838

Am Sonntag (6.3.16) feiern wir hier “Bretzelsonndeg“, eine Luxemburger Ostertradition . Ich mag solche Bräuche (wie auch z.B. “Dräikinneksdag” mit dem typischen Kuchen) und zelebriere sie gerne. Sie beleben den Alltag und bieten immer wieder eine Gelegenheit zum Feiern. An diesem besonderen Tag ist es Brauch, dass die Männer ihrer Liebsten eine Bretzel schenken, die ihn dann an Ostern mit einem Schokoladenei überraschen soll. In diesem Jahr sind die Rollen vertauscht, da 2016 ein Schaltjahr ist. Ich kaufe normalerweise eine richtig große Bretzel, damit auch jeder etwas davon hat.

Im Frühjahr, finde ich, ist es auch an der Zeit, wieder mal öfter auf dem Markt einkaufen zu gehen. Luxemburg-Stadt, wo ich lebe, hat viele Märkte zu bieten, aber auch im Rest des Landes kann man wöchentlich oder monatlich “unter freiem Himmel” einkaufen. Das ist auch eine gute Gelegenheit, meine Lieblings-Shopper auszuführen.

IMG_1444

Ein Kunstmarkt der besonderen Art findet jeden Ostermontag statt, die Emaischen, auf dem die traditionnellen “Péckvillercher verkauft werden.

card_avatar

Richtig freuen tue ich mich auf das Konzert vom Jazzman mit der bizarren Mütze und dem betörenden Blues-Bariton, Gregory Porter, am 13. März im Atelier. Ich hoffe er singt auch meinen Lieblings-Song “Be good“.

Und da nächste Woche der “internationale Frauentag” ist (leider immer noch notwendig), lege ich Euch noch ein anderes Jazz-Konzert ans Herz: nächsten Sonntag 6.3. singt in der Philharmonie Cécile McLorin Salvant, begleitet von Jazz-Ladies erster Klasse. Ladies, dieses Konzert dürft Ihr nicht verpassen!

12465915_510848889088378_3095526134514047023_o Ein anderes buntes Rendez-vous findet am darauffolgenden Wochenende statt (11-13.3.2016): das mittlerweile 33te “Festival des Migrations, des Cultures et de la Citoyenneté”. Luxemburg ist ein buntes Land und die ganze Vielfalt kann man an diesem Wochenende in den Hallen der “Luxexpo” entdecken und genießen. Das ganze Programm findet Ihr mit einem Klick: hier.

Charles_Chaplin_in_The_Gold_Rush_1925-10-XXxXXcm_BW_XXXDPI_RGB Mögt Ihr auch so gerne Stummfilme mit Charlie Chaplin? Unsere Kids lieben sie und wenn sie dann auch noch von einem echten Symphonieorchester begleiten werden, ist es ein richtiges Kino-Erlebnis: am 18. und 19. März um 20.00 in der Philharmonie “Live Cinema: The Gold Rush”

Nun, ich könnte diese Liste noch unendlich weiterspinnen, denn das Kultur-Agenda für März ist proppenvoll. Doch vielleicht nehme ich mir ja auch noch Zeit für “vernünftigere” Dinge wie mit den Kindern Ostereier färben, Joggen gehen oder bloggen (Smile!).

12802906_932834106832303_9204373603529861455_n Zu guter Letzt möchte ich Euch noch einladen, eine Blick in die Online Zeitschrift “Wonderfilled Magazine” zu werfen. Die 4. Ausgabe widmet 100 Seiten der Stadt Luxemburg und zeigt sie von ihrer schönsten Seite. Schon alleine die zauberhafte Stadtkarte der Illustratorin und Bloggerkollegin Lynn Cosyn ist ein “Klick” wert. Und vielleicht bekommt ja der eine oder andere Leser Lust, das kleine Ländchen im Herzen Europas in seine Reisepläne einzufügen.

Ich wünsche Euch allen ein schönes, ereignisreiches Wochenende!

Claudine