Browsing Tag

Kakteen

Blumen, Natur

Kakteen und Sukkulenten – immergrüne Dekostars

April 20, 2016

Ni doheem? Net vill Zäit ze nätzen? Dann sinn des dekorativ Planzen genau dat Richtegt: flegeliicht an richteg cool.

Diese Pflanzen kommen nie aus der Mode: Kakteen und Sukkulenten. Sie sind pflegeleicht und sehen richtig cool aus. Man trifft sie momentan überall, in Magazinen, auf Blogs oder in Dekogeschäften werden sie als die Trendpflanzen schlechthin gepriesen.

Als ich neulich bei den “Urban Jungle Bloggers” gelesen habe, dass der Monat April unter dem Motto “Plants and Glass” stehen wird, kam mir sofort in den Sinn, dass sich damit die Gelegenheit bietet, endlich zwei Projekte in die Tat umzusetzen. Zum einen wieder mal mehr Sukkulenten und Kakteen in unsere Deko zu integrieren und zum anderen das wundervolle Glasschloss, das ein lieber Freund mir vor etwa 20 Jahren geschenkt hat (selbstgemacht, wow!), aus dem Winterschlaf zu holen.

In der Gärtnerei habe ich mir ein paar der Immergrünen geholt, das Glasschloss wurde aus dem Keller genommen und blitzeblank geputzt und am Wochenende wurde dann unter hellem Sonnenschein gepflanzt.

Weder Kakteen noch Sukkulenten mögen nasse Füße und somit habe ich erst einmal eine Lage Steine in ihr neues Zuhause gelegt. Damit sie sich auch wirklich in ihrem Schloss wohlfühlen, habe ich sie in spezielle Kaktuserde gepflanzt. Nicht alle gekauften Pflanzen passten ins Schloss und so wurden kurzerhand noch zwei Einweckgläser gefüllt. Sieht doch cool aus, oder (besonders mit der gerade in voller Pracht blühenden Magnolie als Kulisse)?

IMG_6112

Aber was steht denn jetzt genau auf dem Fenstersims?

Echeveria Pink Edge heißt die Pflanze mit den rosettenförmig angeordneten Blättern und der hübschen gelben Blüte. Es ist dies eine Sukkulente, auf deutsch Dickblattgewächs. Ihre Heimat sind Mexiko, Peru oder auch Texas. Die dickfleischigen Blätter können Wasser speichern und demnach brauchen sie, um sich wohlzufühlen, vor allem Licht und nur ein ganz bisschen Wasser. Perfekt für Menschen wie wir, die häufig unterwegs sind und nicht immer die Nachbarn mit Giessarbeiten verpflichten möchten.

IMG_6157

Die Pflanze, die der Holzherr so liebevoll in den Arm nimmt, ist eine Optunie aus der Familie der Kakteengewächse. Diese Gattung ist sehr artenreich und es gibt die unterschiedlichsten Wuchsformen. Ich frage mich, wie groß mein Exemplar wohl wird. Da Optunien möglichst viel direkte Sonnenbestrahlung benötigen, weiß ich nicht, ob der aktuelle Platz gut ist, denn das Fenster ist nach Südosten gerichtet und demnach nicht den ganzen Tag an der Sonne.

Kakteen sollte man in der Hauptwachstumszeit, also jetzt bis in den späten Sommer, regelmäßig gießen. Optunien können sogar im Sommer welken, wenn sie zu trocken gehalten werden (erholen sich aber, wenn man dann wieder ausreichend gießt).

IMG_6181

Seine kleine Kollegin hier ist eine Rhipsalis, ebenfalls ein Kaktus. Der botanische Name der Gattung leitet sich vom griechischen Substantiv rhips für Weidenrute oder Weidengeflecht  ab und verweist auf die verzweigten und ineinander verwobenen dünnen Triebe. Die Rhipsalis mag es wiederum liebe halbschattig und steht demnach hier ganz richtig. Wie bei den meisten Kakteen gilt es hier die Erdoberschicht zwischen dem Wässern immer etwas antrocknen zu lassen, bevor man erneut gießt.

IMG_6140

Die hohe Pflanze im Glasschloss ist nochmals eine Fettpflanze, unverkennbar an den fleischigen Blättern. Ihr Name: Crassula ovata, auf deutsch Gelbbaum oder Pfennigbaum. Der Pfennigbaum ist in Südafrika beheimatet.

Ich habe gelesen, dass man die Wurzeln des Pfennigbaums gegart essen kann und seine Blätter, in Milch gekocht, in der Volksmedizin eingesetzt werden. Ich glaube, so neugierig ich auch immer bin, ich werde es nicht ausprobieren.

Was die Pflege angeht, so darf die Pflanze nicht verwässert werden und braucht Licht.

IMG_6118

Na, seid Ihr inspiriert? Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie meine neuen grünen Freunde gedeihen werden.

Weitere Inspirationen für ein grünes Zuhause gibt es hier:

UJB-sidebar-lime

 

 

Blumen, Natur

Grün(e) (&) Kunst

September 26, 2015

 

Ich glaube, die meisten, die hier mitlesen, kennen das Blog “Urban Jungle Bloggers” von Judith und Igor. Dieses Blog ist DIE Inspirationsquelle, wenn es um grüne Pflanzen geht: Dekorationsideen, Tipps zur Pflanzenpflege, coole Designneuheiten … ich bin immer wieder überrascht und … inspiriert.

Monatlich rufen die beiden dazu auf, Bilder zu einem bestimmten Thema zu posten. Diesen September heißt das Thema “Plants & Art”, zwei die, wie ich finde, sich gut verstehen.

IMG_1821

Kakteen waren in den 70iger und 80iger Jahren voll im Trend. Meine Schwestern und ich hatten in ihren Zimmern alle eine Kaktussammlung, das war so eine Art “must have”. Danach wurde es etwas ruhiger um die stacheligen Kollegen und meine Kaktussammlung verkümmerte langsam vor sich hin.

Nun, die Kakteen sind wieder zurück! Es gibt keine Dekozeitschrift, in denen nicht mindestens ein Bild mit Kaktus zu sehen ist und neulich wollte Merlanne Junior unbedingt drei kleine Piekser für sein Zimmer. 

Er war so lieb und hat sie mir für ein kleines Stillleben ausgeliehen. So stehen die drei in guter Gesellschaft für eine Zeit in meinem Nähzimmer. Das fröhliche Kaktusprint von Lynn könnt Ihr auf ihrem Blog  “Cosymore” als Freebie herunterladen. Daneben ein Druck vom Filmplakat des Kurzfilms “Cactus”.

Und jetzt ab damit, zu den “Urban Jungle Bloggers“!

UJB-sidebar-lime