DIY, Weihnachten

Ein Kranz fürs Atelier

Dezember 8, 2014

Also, elo huet se mech definitiv gepak, d’Chrëschtdagsstëmmung! Souguer den “Bitzatelier” gëtt dekoréiert … natierlech passend mat Knäpp an aneren Saachen, déi een do sou fënnt.

Das war ein schönes “Nikolaus”-Wochenende, ich muss schon sagen. Es gab natürlich Geschenke und glänzende Kinderaugen, doch auch Besinnliches, wie der Kindergottesdienst am Sonntag, während dem Merlanne junior die Geschichte der heiligen Lucia vorlesen durfte. Und Mademoiselle Merlanne durfte mit Freundinnen ins Kino: es lief der neuste Asterix-Film, in Originalversion auf Französisch (dann ist Mutti auch zufrieden, denn da lernt man ja was 😉 ).

Jetzt sind sie wieder alle aus dem Haus. Zeit also, mein liebgewonnenes Bitzatelier passend zur Jahreszeit zu dekorieren.

Der Weidenkranz lag im Keller und alles andere fand sich im Nähzimmer: alte Knöpfe, etwas Wolle und Filzmotive vom letzten Jahr. Die Knöpfe habe ich aufgenäht, nicht geklebt, so kann ich sie auch noch nach den Feiertagen wieder benutzen.

Voilà, mission accomplie! Auch im Nähzimmer verbreitet sich jetzt Weihnachtsstimmung.

Ich wünsche Euch eine schöne und kreative Woche.

 

 

*******************

ATTENTION ! This Blog has been copied (cloned) several times. The only and correct URL is shown on the pictures. Every other blog is an abusive copy of my intellectual property.

ACHTUNG ! Bis auf Weiteres mache ich an dieser Stelle darauf aufmerksam, dass mein Blog merlanne . wordpress . com mehrere Male kopiert wurde. Die echte und einzig richtige URL-Blogadresse steht als Wasserzeichen auf den Fotos. Unter dieser URL finden sich im Impressum auch die richtigen Kontaktdaten.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply minibares Dezember 10, 2014 at 21:27

    Dein Kranz kann sich sehen lassen, der ist so schön.
    Ja, nun wird es langsam weihnachtlich. Liebe Grüße Bärbel

  • Reply Rachel Dezember 9, 2014 at 17:50

    C’est vraiment une très jolie couronne !!!

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: