DIY

Die perfekte nicht perfekte Tasche

Oktober 21, 2014

Genau sou gefält e mer, mäin neie Shopper, mat all senge Feeler, awer dofir ganz “ech”.

Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt ist er fertig, mein neuer Shopper. Er ist nicht perfekt, hat ein paar Schönheitsfehler, aber genau das macht ihn für mich perfekt. Angefangen hat es damit, dass ich mir im Urlaub das Häkeln wieder beibringen wollte und so entstanden, gemütlich im Liegestuhl, drei graue “Granny Squares”. Das letzte “Granny” blieb unvollendet, da die Wolle alle war.

Die Frage war nun, was machen mit diesen drei Häkelteilen und so entwickelte sich langsam die Idee, dass sie Teil eines neuen “Tote Bags” werden sollten. Ich mag schon seit meiner Jugend den Hippielook und diesen Look sollte die Tasche auch bekommen.

Wieder zuhause habe ich festgestellt, dass mir ein passender Stoff fehlt und da erinnerte ich mich daran, dass ich eigentlich schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken spiele, Stoff zu “Dip and Dye’en”. Alte Bettlaken aus Leinen lagern sich haufenweise im Stoffschrank. Also Laken raus, graue Batikfarbe kaufen, Stoff fertig zuschneiden und färben. Das Resultat hat mir ausserordentlich gut gefallen.

Als dann vor ein paar Tagen die restlichen Merlanne’s vor der Glotze saßen um sich zum x-ten Mal den Hobbitfilm anzuschauen, nutzte ich die Gelegenheit, alles zusammenzunähen. Aus den “Granny Squares” wurden drei Taschen, sehr praktisch für den Einkaufszettel,  Gutscheine und eine Packung Taschentücher. Im Endeffekt sind nicht alle Nähte super gerade, die Henkel sind etwas zu breit ausgefallen und die Ecken am Boden passen nicht genau aneinander, aber was soll’s, ich finde die Tasche wunderschön und werde sie wahrscheinlich wieder mal nicht verschenken oder tauschen 😉 .

Wie’s geht habe ich hier kurz zusammengefasst (⇒ TUTORIAL) !

Das  Bild, auf dem ich die Tasche fotografiert habe, ist von der Luxemburger Malerin Jeanne Thein, deren Arbeiten ich sehr schätze.

Verlinkt mit: Creadienstag, Meertje Link your stuff, Crealopee, 12 Monate 12 Taschen, TT-Taschen und Täschchen, Kopfkino und natürlich auch bei HAND MADE Kultur.

 

You Might Also Like

20 Comments

  • Reply antetanni Oktober 28, 2014 at 12:00

    Ich mag diese unperfekte perfekte Tasche sehr! ♥

  • Reply 123-Nadelei Oktober 26, 2014 at 21:47

    Einzigartig unperfekt ;-))
    meine “Übungen” bekommen auch immer einen Platz zugewiesen und meistens sind es auch Beuteltaschen.
    LG Ute

    • Reply merlanne Oktober 27, 2014 at 08:40

      Genau, Beuteltaschen sind wie eine leere Leinwand, man kann seiner Phantasie freien Lauf lassen.
      Liebe Grüsse,
      Claudine

  • Reply gul ca Oktober 26, 2014 at 09:13

    Granny Squares kombiniert mit Dip Dye passt richtig gut. Wunderschön die Tasche, hab’ direkt Lust etwas ähnliches nachzuarbeiten.
    Liebste Grüße

    • Reply merlanne Oktober 26, 2014 at 09:58

      Danke! Na, dann mal los und viel Spaß beim Entwerfen.
      Herzliche Grüsse,
      Claudine

  • Reply vivilacht Oktober 25, 2014 at 18:37

    handgearbeitete Sachen, die muessen ja wirklich nciht perfekt sein, sie sollen praktisch sein und gut aussehen, und da ist deine Tasche genau richtig

  • Reply elketriplat Oktober 22, 2014 at 22:57

    Sieht gut aus, die Idee gefaellt mir sehr gut!
    LG Elke!

  • Reply mano Oktober 22, 2014 at 18:43

    ich finde sie wunder-wunderschön und außerordentlich gut gelungen. ich mag gerade auch immer das unperfekte, da sieht man nämlich das handgemachte! und die farben mag ich total gern.
    liebe grüße von mano

  • Reply cscreativart Oktober 22, 2014 at 10:09

    Der Stoff ist richtig toll! Und die Kombination mit den Häkelteilen passt sehr gut, eine gelungene Tasche und das schöne daran, die gibt es nur einmal und ist somit ein besonderes Unikat!

    • Reply merlanne Oktober 22, 2014 at 10:20

      Das ist das Schöne am Kreativ-Sein: man hat ganz viele Unikate 😉 .

  • Reply moiraetmoi Oktober 21, 2014 at 19:03

    Da bekomm ich auch sofort wieder Lust die Stoffarben und Häkelnadeln rauszuholen 🙂

    • Reply merlanne Oktober 21, 2014 at 19:48

      Das freut mich natürlich, wenn ich Dich inspirieren kann.

  • Reply Danielle Freylinger Oktober 21, 2014 at 17:11

    Hola 🙂
    Am Fall wous du zevill sou Shopperen hues…ech kennen een Abnehmer fir di do poche :-p se gefällt mir super gut…
    Weider sou! Déng Seit gët richteg flott:-)

  • Reply RAUMiDEEN Oktober 21, 2014 at 16:39

    Selbst gemacht ist doch am schönsten und das darf man ruhig sehen. Deine Tasche sieht toll aus. Die gebatikten Stoffe passen wirklich gut zu den gehäkelten Taschen.
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Einkaufen.
    Cora

  • Reply Tutti G-Land Oktober 21, 2014 at 12:13

    Hallo Shopgirl 🙂 Die gehäkelten Einstecktaschen sind der Knüller!

  • Reply Rachel Oktober 21, 2014 at 10:35

    Il est très joli ce tote bag. Tous ces tons de gris et ces ravissantes poches en crochet, j’aime !

    • Reply merlanne Oktober 21, 2014 at 10:43

      Merci Rachel … les Anglais diraient du “mixed media”, crochet, batik et couture … ça m’a fait un plaisir fou de le créer.

  • Reply Tanja von mx | living Oktober 21, 2014 at 08:48

    Liebe Claudine,
    wunderschön geworden! Der Begriff Einkaufstasche trifft es nicht wirklich, das ist ja schon Kunst! Da wirst Du viele neidvolle Blicke beim shoppen ernten!
    Sende Dir ganz liebe Grüße, Tanja

    • Reply merlanne Oktober 21, 2014 at 09:48

      Kunst … du bringst mich zum erröten. Merci

    Schreibe einen Kommentar zu mano Cancel Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: