DIY

Marinière – Upcycling

Juni 9, 2014

Wie ich Euch schon mal in einem vorigen Beitrag verraten habe (HIER), bin ich ein totaler Fan dieser blau-weiß-gestreiften Matrosenpullover, in Frankreich “Marinières” genannt. Das hat zur Folge, dass bei Merlanne’s etliche Matrosenpullis in den Kleiderschränken liegen, viele davon zu klein, verwaschen, durchlöchert … eben nicht mehr hübsch genug zum Ausgehen. Es tut mir aber viel zu leid, sie in die Altkleidersammlung zu geben und deshalb wurde dieses Pfingstwochenende ein Matrosenpulli up- oder besser recycelt.

Als “ersten Streich” gibt es heute eine kleine, einfache Bastelei: ein Armband im Seglerlook, perfekt für den Urlaub am Strand. Steht Mademoiselle Merlanne doch gut, oder?

Die Anleitung findet Ihr HIER (⇒klick).

Was noch so aus dem Pulli wurde, seht Ihr später. Bis dann!

Cadaqués

Mögt Ihr Maritimes? Dann schaut mal hier vorbei:

MaritimesimMonat

 

 

 

 

 

 

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply einfachtilda Juni 12, 2014 at 15:56

    Das Meer mit den Booten…traumhaft 🙂

  • Reply akhimo Juni 9, 2014 at 16:07

    Das Armband sieht zauberhaft aus. Bin gespannt, was du aus dem Rest gezaubert hast. LG

  • Reply lisa138 Juni 9, 2014 at 15:37

    sehr schön 🙂 ich liebe diese blau-weiß-gestreiften Pullis doch auch so sehr 🙂 Liebe Grüße, Lisa.

    • Reply merlanne Juni 9, 2014 at 15:41

      Merci! Es sind richtige Klassiker, über alle Grenzen beliebt

  • Reply Petitemariefleur Juni 9, 2014 at 10:29

    Bonjour Claudine !! Juhu was mit Meer 😉 und maritim ist eh Super !!!

    • Reply merlanne Juni 9, 2014 at 10:37

      Bonjour! Wie versprochen: mehr Meer 😉
      Wünsche Dir einen sehr schönen Tag
      Claudine

  • Reply nephtyis Juni 9, 2014 at 09:09

    Huhu 😉 sieht echt süß aus!bin gespannt was aus dem anderen Pulli wurde.liebe Grüße

    • Reply merlanne Juni 9, 2014 at 09:11

      Guten Morgen! Danke! Dann lass’ Dich überraschen, morgen geht es weiter.
      LG
      Claudine

    Schreibe einen Kommentar zu lisa138 Cancel Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: