Blumen, DIY, Herbst, Kulinarisches, Natur, Reisen

Fortsetzung folgt … auf Instagram: merlanne_blog

Oktober 21, 2021

Fast ein Jahr ist es her, dass ich hier auf dem Blog einen Post geschrieben habe. Immer wieder habe ich gedacht, dass ich irgendwann einmal wieder hier weiterschreibe, aber dem ist nicht so. Das heißt aber nicht, dass “merlanne” in der Zwischenzeit geruht hat, ganz im Gegenteil: ich habe eifrig und mit viel Spaß weiter “gebloggt”, nur eben nicht hier, sondern auf Instagram unter dem Namen merlanne_blog. Viele von meinen lieben Lesern und Leserinnen haben selber Instagram Accounts und sind mir schon gefolgt, so dass wir uns seitdem auf dieser Plattform austauschen und in Kontakt bleiben.

Wie gewohnt gibt es auf Instagram viel DIY, so manches Backrezept und ganz viel Natur. Schaut doch mal vorbei, ich würde mich freuen, Euch bei merlanne_blog begrüßen zu können! Bis bald!

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Anni Oktober 23, 2021 at 10:34

    Hach, Claudine, ich verstehe dich zwar einerseits, andererseits mochte ich deine Blogbeiträge immer sehr sehr gerne. Aber ich bleibe natürlich auch auf Instagram ein treuer Fan. ♥

    Selbst liebe ich meinen Blog viel zu sehr, um (auf Dauer) auf Instagram umzusteigen. Ich schreibe auch lieber am Rechner/der großen Tastatur und finde das fürs Bloggen einfach angenehmer. Auch schreibe ich ja gerne viel, da würde ich am Handy verzweifeln. 🙂

    Herzensgrüße
    Anni

    • Reply merlanne Oktober 23, 2021 at 12:40

      Danke, liebe Anni. Es stimmt, es ist einfacher auf einer Tastatur vom Rechner zu schreiben. Und dennoch, ich mag Instagram irgendwie und schreibe auch dort manchmal längere Texte (mit der Hoffnung, dass jemand bis zum Schluss liest, bevor er ein Herzchen macht 😉 ). Aber wer weiß, vielleicht zieht es mich ja auch wieder zurück zum Blog. Never say never.
      Ganz liebe Grüsse,
      Claudine

  • Reply karin lechner (vonKarin) Oktober 22, 2021 at 19:20

    Liebe Claudine,
    ich kann dich gut verstehen. Instagram ist so viel bequemer in der Handhabung. Auch ich habe schon oft gehadert – Blog ja/nein/vielleicht? Aber ich mag mich noch nicht von meinem Blog trennen. Denn das ist wie ein Tagebuch, in dem man auch mal ein Rezept nachschlagen kann. Und Instagram & Co sind für mich eher wie Fastfood.
    Seit langem habe ich bei weitem nicht mehr so viel Zeit und Lust für privates Social Media (mache ja fast den ganzen Tag nichts anderes auf der Arbeit) – aber ein bisschen DIY und 1x im Monat Bloggen, das gönne ich mir. Wie das aber nächstes Jahr aussieht … wir werden sehen. Auf jeden Fall bleibe ich Merlanne_bloggt mit Instagram auf der Spur. 🙂
    Herzliche Grüße
    vonKarin

    • Reply merlanne Oktober 23, 2021 at 09:10

      Hallo liebe Karin. Danke für Deinen lieben Kommentar. Ja, Instagram ist Fastfood, das beschreibt es sehr gut. Und so wenig ich das echte “fast food” nicht in mein Leben lasse, so kommt mir das fiktive “fast food” sehr entgegen, da es weniger Arbeit macht und dennoch viele Menschen erreicht und es eine nette DIY-“Community” gibt. Ich habe auch lange gehadert, ob ich weiterhin hier auf dem klassischen Blog schreibe oder nicht, doch die Praxis hat gezeigt, dass Instagram immer wieder “gewonnen” hat. Und mehrere Kanäle zu bedienen, dazu habe ich nicht die Lust und die Zeit, denn das analoge Leben gefällt mir immer noch am Besten. Ich werden http://www.merlanne.lu aber nicht aufgeben, denn wie Du schreibst, ist es ein Tagebuch, in dem ich auch immer noch sehr gerne blättere. Der Blog bleibt online und oft verweise ich auch auf Instagram auf ein Rezept oder eine Anleitung. Nein, mein “Baby” wwww.merlanne.lu ist nur erwachsen und flügge geworden, doch wird noch hoffentlich sehr lange leben. Ich freue mich auf Deine weiteren Posts und danke Dir für Deine Treue.
      Liebe Grüße,
      Claudine

    • Reply Anni Oktober 23, 2021 at 10:36

      Liebe Karin,

      findest du, dass Instagram viel bequemer ist? In Sachen Schreiben finde ich das überhaupt nicht. Aber vielleicht mache ich ja auch was falsch, ich habe oft das Gefühl, dass ich Instagram gar nicht richtig verstehe. Jedenfalls finde ich das Schreiben/Tippen am Handy sehr mühsam und ich liebe (längere) Blogbeiträge doch (noch?) viel lieber als die kurz angerissenen Texte auf Instagram und das schnelle Herzchen-Verteilen, oftmals ohne den Text überhaupt gelesen zu haben.

      Liebe Grüße

      Anni

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: