Gedanken, Luxemburg

Instagram vs. Blog und die Sache mit dem Award

Januar 19, 2020

Inzwischen muss es sicher auch dem “untreuesten” Leser von “merlanne” aufgefallen sein: hier auf dem Blog geschieht nicht mehr viel. Nur ganz sporadisch taucht ein neuer Blogpost auf und dann ist wieder Funkstille.

“Was ist los ?”, wird sich vielleicht die eine oder andere Leserin (ich schreibe das jetzt mal in der weiblichen Form, denn Leser, so hat es den Anschein, gibt es nur ganz wenige) fragen und langsam schauen auch immer weniger Leute vorbei, denn es gibt ja nix Neues.

Was ist geschehen? Nun, unauffällig aber bestimmt hat sich Instagram in mein Bloggerleben geschlichen und mittlerweile “merlanne” mehr oder weniger ganz beschlagnahmt. Es gibt also immer noch viel Neues, nur teile ich das eher auf der Seite mit den vielen quadratischen Bildern, sprich Instagram, mit, als hier auf dem Blog.

Es gab eine Zeit, da wurde mir das mit den großen Blogposts zu zeitaufwendig, andere wichtigere Dinge bestimmten meinen Alltag, die Motivation ließ nach. Zu der Zeit hat Mademoiselle Merlanne mich mit Instagram bekannt gemacht und der Funke sprang sofort über. Es war die Gelegenheit, das “Bloggen” nicht ganz aufzugeben, sondern ihm neuen Schwung zu geben, jedoch verbunden mit weniger Zeitaufwand. Das Fotografieren ist immer noch eine meiner liebsten Beschäftigungen und hier bot sich die Möglichkeit, auch schnell mal auf dem Handy ein Bild hochzuladen und ein paar Worte dazu zu schreiben. So wurde aus dem klassischen “merlanne”-Blog das Instagram-Account “merlanne_blog“. Inhaltlich geht es immer noch um die für mich schönen Dinge des Lebens, wie Handarbeit, Backen, Reisen, Blumen und natürlich das Fotografieren.

Und dennoch, das klassische Bloggen fehlt mir. Hier kann ich ausführlicher beschreiben, was mir am Herzen liegt, ich kann ein Thema von verschiedenen Seiten beleuchten und ich kann genauere Anleitungen oder Rezepte anbieten, ohne sie auf nur ein paar Zeilen und Bilder reduzieren zu müssen. Auch habe ich das Gefühl, dass jemand, der einen Blog besucht, eher am Thema interessiert ist und sich die Zeit nimmt, den ganzen Text zu lesen. Ich selber besuche liebend gerne noch ein paar Blogs, die, auch wenn sie ebenfalls auf Instagram präsent sind, dennoch schöne und interessante Blogposts schreiben. Demnach wünsche ich mir für 2020 wieder mehr Zeit und Muße fürs klassische Bloggen.

Es wird also weitergebloggt, sei es nun hier oder auf anderen Kanälen. “merlanne” hat die Flinte noch nicht ins Korn geworfen. Seit tatsächlich nunmehr über 6 Jahren fotografiere und schreibe ich mit unheimlich viel Spaß, manchmal regelmäßig, manchmal unterbrochen von längeren Pausen.

Und so kommt es, dass ich auch bei der Edition 2020 vom Blogaward des Luxemburger Magazins “Kachen” teilnehme.

Unter anderem gibt es einen Publikumspreis zu gewinnen und da kommt Ihr, liebe Leserinnen und Leser ins Spiel:

Noch bis zum 31. Januar 2020 könnt Ihr für “merlanne” in der Kategorie “Lifestyle” unter dem Link https://blogaward.lu/vote/ Eure Stimme abgeben. Ich würde mich freuen, eine Stimme von Euch zu erhalten und schicke schon jetzt ein großes Dankeschön zurück.

So, der Ordnung halber erwähne ich noch, dass dieser Post unbeauftragte und unbezahlte Werbung (wegen Accountverlinkung) enthält und wünsche Euch eine gute Woche!

Lasst es Euch gutgehen!

Claudine

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply undiversell Januar 20, 2020 at 20:20

    Liebe Claudine, ich kenne dieses Blogmotivation Problem auch. Ich möchte aber nicht auf Blogbeiträge verzichten, weder auf die von Bloggerkolleginnen noch auf meine eigenen. Manche Themen, Anleitungen und Rezepte mag ich einfach in liebevoll gestalteten Blogposts lesen und nicht in der schnellen Herzchenverteilmaschinerie. Nicht, dass du mich falsch verstehst. Ich mag Insta sehr, gerade als Inspiration, aber ich mag mir auch gern Zeit nehmen für Bloggerfreunde. Ich vermisse dich z.B. schon mit deiner besonderen Art, die Dinge in Ruhe und Würde zu betrachten. LG Undine PS: Voting ist raus

    • Reply merlanne Januar 21, 2020 at 10:11

      Liebe Undien. Ich kann Dir total in Deiner Argumentation folgen, da ich genauso empfinde. Und dennoch kriege ich es derzeit, im Gegensatz zu Dir, einfach nicht hin, mich wieder länger mit einem Blogpost zu beschäftigen, was mich total frustriert. Doch sind Deine motivierenden Worte Balsam auf meiner Seele und sie sollen jetzt mal ihre volle Wirkung entwickeln :-). Danke, liebe Blogger-Freundin!

  • Reply Astridka Januar 20, 2020 at 11:11

    Ja, ich gebe zu, ich erfahre von dir auch nur noch über Instagram, obwohl ich das irgendwie hasse. Es ist so eine Sucht, der Frau nur schwer Herr wird, und oft habe ich mich an all den hübschen Bildchen überfressen. Inzwischen lade ich ja auch etwas hoch, aber eigentlich um auf meine aufwändigen Blogposts aufmerksam zu machen. Und dann erfahre ich dort von Freundinnen, die früher auch mal mehr gepostet haben. Mein Blog bleibt, aber selbst ich habe nicht mehr jeden Tag einen Beitrag. Dazu bin ich im realen Leben zu sehr gefordert. Der Blog bleibt aber mein Ausgleich.
    Ich hoffe, dein heutiger Post bringt mich dazu, auch wieder hier bei dir vorbeizuschauen.
    Eine gutes Neues Jahr wünscht dir
    Astrid

    • Reply merlanne Januar 20, 2020 at 16:03

      Danke, liebe Astrid. Dein Feedback ist mir wertvoll, denn genau Blogger wie Du, die sich nicht von Instagram “beirren” lassen, finde ich klasse und bewundernswert. Instagram kann einen schon gefangen nehmen und dennoch sind aufwendige Blogposts wie Deine einfach eine Klasse besser und interessanter. Ich nehme mir ein Beispiel und wer weiß, vielleicht ist 2020 dann wieder ein “Blog”-Jahr. Auch Dir wünsche ich ein gutes Neues Jahr, voll gepackt mit schönen und kreativen Momenten.
      Claudine

  • Reply Detlef Herrmann MeinKochen Januar 19, 2020 at 18:16

    Hallo Claudi,

    mir geht es ähnlich, das bloggen hier strengt mich im Moment zu sehr an, zusätzlich zu den Youtube Videos. Ich mache es auch nur noch sporadisch, und es ist auch so in Ordnung, wie ich finde. Ich vermisse natürlich meine “Freunde” mitsamt ihren Kommentaren, ich habe mir fest vorgenommen, sie wieder zu involvieren hier.

    • Reply merlanne Januar 19, 2020 at 19:54

      Ich denke schon, dass es ein Hobby bleiben soll, und somit auch längere Pausen absolut normal sind. Das “echte” Leben hat Vorrang.

    Schreibe einen Kommentar zu Detlef Herrmann MeinKochen Cancel Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: