Kulinarisches

Rhabarbermuffins

May 8, 2014

Sou, dat huet misse sinn! Schonns laang hunn ech näischt méi gebak an haut de muerend  hunn ech mer einfach Zäit “geklaut” an hunn mam Rescht Rubarb aus dem Gaart Muffins gebak. An och wann se net esou ausgesinn wéi aus engem Kachbuch, sou sinn se awer richteg gutt.

Geklaut habe ich sie mir, die Zeit, um heute morgen endlich mal wieder etwas zu backen. Im Garten waren noch ein paar Rhabarberstängel übrig und bevor er vor meinen Augen verwelkt, habe ich den Rhabarber schnell noch in den Muffin-Teig gegeben.

Die Muffins sehen zwar nicht Vier-Sterne-mäßig aus, aber richtig lecker, das sind sie.

Für etwa 12-15 Muffins braucht Ihr:

300 g Mehl
2 Tl Backpulver
1 Tl Natron
1 Prise Salz
30 g gehackte Nüsse (Brésilienne: gehackte Haselnüsse und gehackte karamellisierte Mandeln)
4 Stangen Rhabarber
1 Ei
180 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Sonnenblumenöl (oder alternativ: 50 gr Olivenöl + 50 gr Leinöl)
250 g weißer Joghurt

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Rhabarber putzen, die Stangen längs halbieren und in kleine Stücke schneiden.

Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Backpulver, Salz, Natron und den Nüssen vermischen.

In einer anderen Schüssel das Ei aufschlagen, verquirlen und mit dem braunen Zucker, dem Vanillezucker, dem Öl und dem Joghurt verrühren, bis die Masse cremig ist.

Beide Mischungen miteinander verrühren bis sie sich gut verbunden haben. Die Rhabarberstücke unterheben.

Den Teig in die Muffinformen füllen und im Backofen bei 180 Grad 25-30 Minuten backen.

Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.

Gudden Appetit!

You Might Also Like

  • baujulia May 8, 2014 at 17:02

    Schickst du mir einen rüber? 🙂

    • merlanne May 8, 2014 at 17:09

      Ok, ich pack’ dann mal 2 davon ein 😉

  • sabrinahaeppchen May 8, 2014 at 19:54

    Hmmm, die sehen so richtig schön fluffig aus! Und Rhabarber geht ja eh immer 🙂

  • RAUMiDEEN May 9, 2014 at 21:02

    Ich liebe Rhabarber, dass weißt Du, wenn ich backe, dann hauptsächlich Muffins – ein Rezept was absolut nach meinem Geschmack ist – DANKE!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Cora

    • merlanne May 10, 2014 at 07:06

      Da habe ich ja voll ins Schwarze getroffen :-). Das freut mich!
      LG
      Claudine

    %d bloggers like this: