Browsing Category

DIY

DIY, Jeans

Wal-Versprechen (Blauwal aus alten Jeans)

September 18, 2017

Virun e puer Joer hat ech mir versprach, dass ech dësen wonnerschéine Wal eng Kéier géing nobitzen. Wéi der gesitt, hunn ech meng Wal-Verspriechen gehaal :-).

Oh, schon drei Monate sind es her, dass ich zum letzten Mal etwas bei “merlanne” gepostet habe. Die Zeit vergeht wie im Fluge und das echte Leben hat mich voll im Griff. Dennoch, “merlanne” hat mir gefehlt und da weiterhin fleißig im “Bitzatelier” (Nähwerkstatt auf Luxemburgisch) gewerkelt wird, habe ich mir gedacht, dass Mister Blauwal es verdient hat, hier vorgestellt zu werden.

Der wunderschöne Wal aus Jeans steht schon sehr lange auf meiner To-Do-Liste und ich habe mir versprochen, dass ich ihn irgendwann mal nähen werde. Nachdem wir im Sommer in Boston waren und an einer “whale-watching”-Tour teilgenommen hatten, wusste ich, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, mein Wal-Versprechen einzulösen.

Ich liiiiiebe meinen  Blauwal aus alten Jeans! Vor Jahren hat die finnische Bloggerin Mevrouw Walvis ihren Entwurf auf ihrem Blog “Valaan villapaita” veröffentlicht und ich war sofort schockverliebt. Und nicht nur “merlanne” liebt den Wal, nein, weltweit ist die DIY-Community dem Charme des freundlichen Blauwals erlegen und der Entwurf von Mevrouw wird eifrig gepinnt, geliked und nachgenäht (und leider auch verkauft, was ich gegenüber der Ideengeberin ziemlich unfair finde). Danke Mevrouw!

Mein Wal misst etwa 50 cm. Das Nachnähen verlangt schon etwas Geduld und Fingerspitzengefühl, doch es lohnt sich allemal. Nun hängt Mister Blauwal an der Wand der Nähstube und zwinkert mir jeden Morgen freundlich zu. Gute Laune garantiert!

 

Viel Spaß beim Nachnähen! Lasst es Euch gutgehen und vergesst nicht, beim “Kachen Blog Award” noch bis zum 30. September für “merlanne” in der Kategorie “Lifestyle” zu voten. Daaaaanke!

 

 

DIY, Kinder

Klein aber oho … oder: Wieso ich am liebsten Kinderkleidung nähe?

May 14, 2017

 

Kannerkleeder bitzen … dat mécht ëmmer nees immens vill Freed … der Néiesch an och der klenger Maischen, fir déi di nei Garderobe ass.

Ich liebe es, Kinderkleidung zu nähen und dies vor allem aus diesen beiden Gründen: man kann so richtig kreativ sein und voll in die Farbpalette greifen und es geht schnell, was für jemanden wie ich, der ziemlich ungeduldig ist, gut passt.

Gerade bin ich dabei, mir ein langes Sommerträgerkleid zu nähen und was habe ich dabei schon geflucht! Beim Ausschneiden der Schnittteile rutsche ich auf dem Boden rum, beim Zusammennähen der Seitennähte des langen Rocks weiß ich nicht wohin mit dem vielen Stoff und so weiter. Kinderkleidung kann man auf dem Tisch zuschneiden, alles ist klein und handlich und die Nerven der Schneiderin werden geschont.

Da Merlanne junior und Mademoiselle beide auch schon recht “groß” sind, freue ich mich immer, wenn ich die kleine Tochter von lieben Freunden “benähen” kann. Schon öfter habe ich hier auf “merlanne” die farbstarken Modelle vorgestellt, die im “Bitzatelier” für die kleine Prinzessin entstanden sind.

Im April entstanden diese beiden Frühjahrsmodelle: eine praktischen Wendejacke aus der Schnitt-Schmiede “lillesol & pelle” (nein, ich werde nicht gesponsert!) und der passende “Josie”-Rucksack nach einem Schnitt von “frau fadenschein“. Auch NähanfängerInnen kann ich beide Schnitte wärmstens empfehlen, die Tutorials sind verständlich und vollständig, die Schnitte einfach.

Die Wendejacke gefällt mir besonders gut. Ich finde, es ist heutzutage unheimlich schwierig, Übergangsjacken ohne Kapuze zu finden. Zudem kann man dieses Modell ganz nach Lust und Laune auf beiden Seiten tragen – two in one!

Aus den Stoffresten konnte ich noch den praktischen Turnbeutel mit Außentasche im Kinderformat nähen. Als Kordel wurde ein Rest der des Zpagetti-Garns verwendet, das ich vor Jahren gewonnen hatte.

Zu guter Letzt verwöhne ich Eure Augen noch mit diesem Bild unserer Magnolie, die Anfang April als Hintergrund für die Fotostrecke herhalten musste. Leider sind mittlerweile die wundervollen Blüten abgefallen und es bedarf ein Jahr Geduld, um das herrliche Schauspiel der Magnolienblüte wieder genießen zu können.

Ich wünsche Euch eine gute Woche! Lasst es Euch gutgehen und vergesst nicht, für “merlanne” beim ersten Blog-Award Luxemburgs abzustimmen (in der Kategorie “Lifestyle”). Ich freue mich über jede Stimme! Danke!

 

Verlinkt mit: